Glaubenssätze

Glaubenssätze

Woche 1:

Die Aufgabe meiner ersten Woche bestand darin, mich mit meinen Glaubenssätzen zu beschäftigen bzw. diese aufzudecken. Was bedeutet das?

Unter einem Glaubenssatz wird eine in unserer Psyche verankerte WENN – DANN Abhängikeit verstanden.

Das wäre zum Beispiel: „Wenn ich morgens aufstehe, dann brauche ich eine Kaffee um in die Gänge zu kommen!“

Je öfter wir diesen Gedanken wiederholen, desto tiefer und generalisierter brennt er sich in uns ein.

Im Falle dieses Beispiels sind wir uns also irgendwann sicher: Morgens kein Kaffee und wir können den Tag vergessen.

Eine solche Limitierung schränkt unser Handeln, Denken und Fühlen ein und hindert uns daran uns weiterzuentwickeln, zu verändern und neues zu lernen.

Die Idee ist nun natürlich solche Limitierungen in uns aufzudecken, diese sorgfältig in ein Päckchen einzuwickeln und dieses dann hintem im Garten ganz tief zu verbuddeln.

Dann können wir den Glaubenssatz umformulieren und mit einer neuen Maxime unser Leben verändern.

„Wenn ich morgens aufstehe, fühle ich mich frisch und munter und würde am liebsten Bäume ausreißen!“ Wow.

 

 

 

No Comments

Post A Comment